Tigger (ehemals José)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Ihren Brief mit der Bitte nach einigen Bildern unseres Hundes erhalten. Wir haben José allerdings umgetauft, da meine Eltern angefangen haben ihn Josef und Sepp zu nennen. Jetzt heißt er aufgrund seiner Maserung Tigger nach dem Kinderbuch Helden aus Winnie Puh.

Wir haben ihn erst vor gut 2 Monaten aus dem Würzburger Tierheim geholt, aber er hat in dieser Zeit unglaublich viel gelernt. Inzwischen kann er nicht nur Sitz und Platz, sondern hört auch so gut, dass wir ihn ohne Leine Gassi führen können. Am liebsten tobt er nämlich mit anderen Hunden über die Wiese.
Anfangs hat er seinem namensgeber alle Ehre gemacht und ist ziemlich hyperaktiv durchs Haus gerannt, aber inzwischen ist er sehr entspannt, frisst nur noch ganz selten unsere Schuhe oder sein Geschirr an und bleibt meistens sogar ganz brav alleine zuhause, wenn doch mal alle außer Haus sind. Glücklicherweise ist er so ein Braver, dass das fast nie der Fall ist, weil wir ihn überall mit hin nehmen können. Er wird bei Veranstaltungen und in der Stadt ganz oft von fremden Menschen bewundert, weil er so hübsch und so brav ist. Dem können wir uns nur anschließen und wir würden ihn auf keinen Fall wieder her geben wollen!

Vielen Dank an dieser Stelle für Ihre Arbeit mit den Straßenhunden und deren Weitervermittlung nach Deutschland!

Viele Grüße