Soraya

ist vermittelt


 

Über Soraya

Soraya und ihre Geschwisterchen sind alle supergut drauf. Sie toben extrem neugierig und verspielt durch ihr Zimmer und sind ganz unbedarfte und aufgeweckte Katzenkinder. Wenn irgendwo was los ist, ist Soraya und ihre Gang nicht weit – die Fünf müssen alles mitkriegen und dürfen auf keinen Fall irgendetwas verpassen. Sie schaffen es mühelos und in kürzester Zeit, ein ganzes Zimmer auf den Kopf zu stellen und fliegen sprichwörtlich über Tische und Bänke 😊. Am liebsten erkunden sie offene Schränke, das finden sie mega-spannend.

Wenn sie müde gespielt sind und genug von der aufregenden Welt haben, schmusen sie unheimlich gerne und viel mit uns und schnurren dabei um die Wette. Da geht unseren Pflegerinnen und Helferinnen regelmäßig das Herz auf.

Trotz ihrer anfänglichen schweren Augenentzündung sind Soraya und ihre Geschwister ganz lustige und aufgeschlossene Kätzchen, die fast alles mit sich machen lassen. Obwohl sie dreimal am Tag ihre Augentropfen bekommen müssen, teilweise 3 verschiedene hintereinander, lassen sie alles geduldig über sich ergehen und schlucken sogar ganz brav ihre Medizin.

Leider sind die Fünf nun auch noch am Herpes-Virus erkrankt, der in direktem Zusammenhang mit dem Katzenschnupfen steht. Die Behandlung läuft gerade und scheint gut anzuschlagen. Künftige Besitzer sollten wissen, dass das Herpes-Virus jederzeit wiederkommen kann, bspw. wenn die Katze aufgrund von Stress o. ä. ein eingeschränktes Immunsystem hat.

Noch müssen diese fünf liebenswerten kleinen Schätze auf Teneriffa bleiben, um alle wichtigen Behandlungen und Impfungen zu überstehen. Danach hoffen wir, sie trotz Corona im Februar oder März nach Deutschland ausfliegen zu können.

Wir vermitteln unsere Katzen in reine Wohnungshaltung. Deswegen wünschen wir uns neben viel Zeit und Platz auch einen katzenfreundlichen und -gesicherten Balkon, auf dem sie die Sonne genießen und frische Luft schnappen können.

Soraya möchte unbedingt gemeinsam mit einem Geschwisterchen vermittelt werden. Die Fünf hängen einfach sehr aneinander und sollen zu zweit bzw. zu Dritt in ihr neues Zuhause ziehen.

Wenn Sie sich auch in diese sympathische Truppe verliebt haben und eine echte Bereicherung für Ihr Zuhause suchen, freuen wir uns über Ihre Anfrage per Telefon (06251-66117) oder E-Mail (info@archenoah.de).

Daten Soraya

 


Wie Soraya zu uns kam

Mitte Oktober 2020 brachte uns ein Spanier fünf kleine Kätzchen, die er in einer Mülltonne gefunden hatte. Sie wurden einfach entsorgt! Die kleinen Katzenkinder waren etwa vier Wochen alt, voller Flöhe, dehydriert und total ausgehungert. Außerdem waren ihre Augen stark vereitert und verklebt – eindeutig Katzenschnupfen, und zwar nicht zu knapp. Sie sahen wirklich schlimm aus. Sie stürzten sich sofort auf das Nassfutter und mussten somit also auch nicht mit der Flasche gefüttert werden … was ein Glück für Else und Hedi, die sonst die Flaschenkinder rund um die Uhr hätten versorgen müssen, auch nachts. Der Tierarzt verordnete aufgrund der Schwere des Katzenschnupfens eine Antibiotika-Kur und 3 x täglich Augentropfen. Die Medikamente schlugen glücklicherweise gut an, sodass es ihnen nach einer Woche schon deutlich besser ging. Die Behandlung musste aber noch einige Zeit weitergeführt werden, da die Entzündung der Äuglein doch sehr schlimm war.


Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)