Piedro

Eine spanische Familie rief bei uns im Tierheim an. Sie beherbergte 60 Hunde und wollte Futter und Geld von uns, da sie die vielen Hunde nicht mehr ernähren konnte. Wir waren mal wieder schockt – 60  Hunde???

Wir fuhren also zu Ihrer Plantage, um uns einen Eindruck zu verschaffen. Was wir sahen, entsetzte uns zutiefst! Die Hunde waren in notdürftig gemauerten, winzigen Verschlägen untergebracht und es stank grauenhaft. Wie uns die Besitzer erzählten, kamen die Hunde bereits im Welpenalter in die Verschläge hinein. Sie hatten danach keinerlei menschlichen Kontakt, denn es gab keine Türen in den Verschlägen!! Futter und Wasser wurden über den Zaun hinein gekippt. Die Tiere saßen in ihrem eigenen Kot und Urin. Fauliges, stinkendes Wasser stand in verdreckten Behältern. Rüden und Weibchen waren gemischt und die Tiere gingen ständig aufeinander los. In jedem Verschlag lagen tote Ratten. Viele der Welpen, die dort zur Welt kamen, wurden von den Ratten gefressen oder starben in der schwarzen Kloake. Wir erfuhren, dass etliche dieser Hunde schon seit vielen Jahren so untergebracht waren!

Wir mussten dringend handeln! An Ostern 2006 konnten wir erstmals 15 Hunde aus den Verschlägen befreien und im August 2008 gab der Spanier dann endlich noch mal 18 Hunde heraus. Die restlichen Hunde mussten weiterhin in dieser schrecklichen Haltung leben und es brach uns schier das Herz, sie zurücklassen zu müssen. Aber die Familie blieb hart, weitere Hunde wollten sie nicht abgeben. Und das spanische Gesetz konnte da leider auch nicht helfen, denn solange die Tiere Futter, Wasser und ein Dach über dem Kopf haben, gibt es keinen Grund, einzuschreiten ☹.

Die Vermittlung dieser Hunde ist natürlich extrem schwer, da sie durch ihre schlimme Vorgeschichte unglaublich ängstlich und scheu sind. Natürlich haben sie sich in den vielen Jahren bei uns etwas davon erholt und vertrauen uns halbwegs, aber an ein „normales“ Leben ist für sie nicht zu denken. Dieses Trauma werden sie nie ganz los ☹. Deswegen freut sich Piedro sehr über Ihre Patenschaft! Sie helfen uns damit, seine Unterbringung, Verpflegung und medizinische Versorgung zu gewährleisten.

Daten Piedro

  • Geschlecht: männlich (kastriert)
  • Alter: geboren 05/2005
  • Rasse: Podenco Canario
  • bei uns seit: 05/2008
  • Ort: Arche Tierheim/Gnadenhof

 


Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)