Ida

ist vermittelt


Über Ida

Ida und Illa sind absolute Herzensbrecher. Illa hat ein Knickschwänzchen, das ihr ganz besonderes Markenzeichen ist und Ida wickelt sowieso jeden im Tierheim um den Finger. Sie sind ganz klassische Katzenkinder: verspielt, verschmust und einfach nur süß!

Die Impfungen sind noch nicht abgeschlossen, sodass sie noch nicht zu den anderen Katzenkindern dürfen. Aber sie suchen schon jetzt ein gemeinsames Zuhause als Schwesternpaar 😊.

Wenn Sie den beiden schwarzen Schönheiten einen Kratzbaum und ein kuscheliges Plätzchen auf Lebenszeit schenken möchten, viel Platz, Zeit und einen Katzen-sicheren Balkon haben (wobei unter bestimmten Umständen auch Freigang möglich ist), dann füllen Sie bitte schnell das Vermittlungsformular aus und schicken es los. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Daten Ida


 

Wie Ida zu uns kam

Ida und Illa wurden uns von einem Touristen gebracht, der die beiden am Strand fand. Er hatte wenig Verständnis dafür, dass wir bis unter’s Dach voll waren und keinen Platz mehr für zwei Neuzugänge hatten. Er ließ uns mehr oder weniger einfach mit den Kätzchen stehen und ging.

Natürlich verstehen wir die Not der Finder sehr gut. Wo sollen sie auch hin mit einem Fundtier, wenn nicht zum nächsten Tierheim? Jeder von uns war sicher schon einmal im Urlaub und wäre in einer solchen Situation hilflos und auf andere angewiesen. Aber wir rutschen mit jedem Fundtier immer tiefer in die Spirale hinein … wohin mit all den Vierbeinern, wer soll das alles bezahlen und was machen wir, wenn selbst die Quarantäne bis zum Anschlag voll ist?

Wie so oft mussten wir total wild im Tierheim umsetzen und neue Kapazitäten schaffen, die es eigentlich gar nicht gab, um die beiden Schwestern noch irgendwo unterzubringen. Denn natürlich müssen sie zunächst von den anderen Katzen getrennt gehalten werden, solange nicht alle Bluttests und Impfungen erledigt sind. Und genau das ist das Schwierige: so viele Einzelplätze gibt es einfach nicht mehr im Tierheim, wenn jedes Zimmer und jede Box belegt ist. Aber irgendwie haben wir es wieder geschafft.


Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)