Gimena

Die blinde Gimena wurde uns im Mai 2017 von einer spanischen Familie gebracht, da sie die Hündin wegen eines Umzugs angeblich nicht mehr behalten konnte. Sie sei etwa 7 Jahre alt, sehe schlecht, wäre aber ansonsten topfit. Den Eindruck hatten wir allerdings nicht. Gimena war fast komplett blind, mindestens 10 Jahre alt und in einem extrem schlechten Pflegezustand. Zudem hatte sie eine offene, blutende Wucherung am Po, die unter Narkose entfernt werden musste.

Anfänglich litt Gimena unglaublich darunter, im Tierheim zu sein. Durch ihr kaum noch vorhandenes Sehvermögen und die fremde Umgebung war sie wahnsinnig unsicher, ängstlich und an Anfassen war nicht zu denken. Sie schnappte nach jeder Hand, die sich ihr näherte.

Inzwischen hat sie sich glücklicherweise gut im Tierheim eingewöhnt und vertraut ihren Pflegerinnen, die sie kennt. Leider mussten ihre Augen Anfang des Jahres komplett entfernt werden. Damit kommt sie aber gut klar. Sie genießt es sichtlich, endlich keine Schmerzen mehr zu haben. Wir glauben, dass sie einen Flug nach Deutschland nicht unbeschadet überstehen würde und sie dieser emotional weit zurückwerfen würde. Daher bleibt Gimena als Gnadenhofbewohnerin bei uns und darf ihren Lebensabend auf Teneriffa genießen. Sie freut sich sehr über Paten, die ihre Unterbringung und Versorgung finanziell unterstützen möchten. Herzlichen Dank!

Daten Gimena

  • Geschlecht: weiblich (kastriert)
  • Alter: geboren 03/2007
  • Rasse: Cocker Spaniel
  • bei uns seit: 2017
  • Ort: Arche Tierheim/Gnadenhof

 


Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)