Fiona

Tierheim Arche Noah Teneriffa


 

Über Fiona

Fiona ist eine herzensgute, liebe, freundliche, zutrauliche und absolut gutmütige Hündin, die trotz vieler Jahre an der Kette ihr Vertrauen in Menschen nicht verloren hat. Sie genießt unsere Streicheleinheiten sehr und weicht uns nicht von der Seite. Fiona hat definitiv ein Herz aus Gold und berührt uns jeden Tag aufs Neue!

Anfangs war sie sehr ruhig. Wir wussten aber schon da, dass ein gewisses Temperament in ihr schlummert, das nur darauf wartet, endlich herauszudürfen. Sie musste nur erst zu Kräften kommen und Muskeln aufbauen. Bis dato hatte sie ja leider keinerlei Auslauf, sodass das Laufen für sie ganz ungewohnt war. Inzwischen kann sie es aber gar nicht mehr abwarten, bis es losgeht … sie liebt das Gassigehen sehr und tobt viel und gerne total ausgelassen im Hof herum.

Fiona ist wahnsinnig verschmust und genießt es, sich von uns streicheln und den Bauch kraulen zu lassen. Davon kann sie nicht genug bekommen. Wenn es nach ihr ginge, könnte sie den ganzen Tag lang nur kuscheln.

Dadurch, dass Fiona an der Kette nur mit dem Allernötigsten versorgt wurde, hat sie jetzt ein Fressverhalten entwickelt, das ganz typisch für Hunde ist, die lange Zeit Hunger leiden mussten. Sie frisst einfach alles, was nicht niet und nagelfest ist. Man darf einfach nichts herumliegen lassen, was ein Hund annähernd fressen könnte – sie wird es definitiv verschlingen. Sie ist sogar so schlau, dass sie Türen öffnet, um in der Küche oder dem Futterlager zu schauen, was es so an Essbarem gibt … sie guckt dann durchaus auch mal in die ein oder andere Tüte oder in den Schrank 😊.

Mit anderen Hunden ist Fiona bedingt verträglich. Sie entscheidet stark nach Sympathie und ist grundsätzlich eher ein Einzelhund. Natürlich kann man mit ihr dennoch entspannt Gassigehen, ohne dass sie gleich alle Hunde anfällt 😊. Aber sie mag eben nicht jeden Vierbeiner gleich gerne.

Leider hat Fiona starke Arthrose in der Wirbelsäule. Sie erhält daher von uns unterstützende Nahrungsergänzungsmittel, um ihre Knochen zu stärken. Es wäre toll, wenn das die künftigen Besitzer weiterführen würden.

Die wunderhübsche Maus muss ganz viel Liebe nachholen und ist für jedes bisschen Zuwendung einfach nur dankbar. Wenn Sie Fiona bei sich aufnehmen möchten und ihr mit viel Geduld ein Einfühlungsvermögen die Welt erklären, in der sie künftig leben soll, dann melden Sie sich unbedingt bei uns unter 06251-66117 oder info@archenoah.de.

Daten Fiona


 

Wie Fiona zu uns kam

Fiona wurde von Besuchern einer deutschen Auswandererfamilie auf einem verlassenen Grundstück entdeckt. Sie hing an der Kette und wurde scheinbar nur mit dem Allernötigsten versorgt. Die Leute fragten die umliegenden Nachbarn, wem das arme Tier gehört, und konnten so den Besitzer ausfindig machen.

Als dieser zum Grundstück kam und auf die schlechte Haltung angesprochen wurde, gab er den Deutschen die Hündin einfach in die Hand. Sie hatte tausende Flöhe, kaum Fell auf dem Rücken und sie war schrecklich abgemagert. Möglicherweise hat sie eine Flohallergie oder Räude und wird jetzt erstmal entsprechend behandelt.


Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)