Chiara

Chiara ist eine ganz besondere Katze, die ganz besondere Menschen sucht. Viele Katzenfreunde haben sich schon für sie interessiert, aber der passende Deckel war bisher leider nicht dabei.

Chiara befindet sich auf unserer Pflegestelle in Bensheim und freut sich über Interessenten, die sie dort kennenlernen möchten. Bitte kontaktieren Sie uns, wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen. Tel.: 06251 66117 / E-Mail: info@archenoah.de


 

Über Chiara

Chiara sucht “aktive” Katzenfreunde, also Menschen, die sich gerne täglich aktiv mit ihrer Katze beschäftigen. Dann ist sie die glücklichste und zufriedenste Katze der Welt! Sie spielt für ihr Leben gerne Verstecken/Fangen. Besonders spannend findet sie es, wenn sich das Spielzeug unter dem Teppich bewegt oder aus dem Nichts auftaucht. Dann galoppiert sie durch‘s ganze Haus, versteckt sich hinter jeder Ecke und wartet darauf, dass ihr menschlicher Spielgefährte ihr folgt und sie die Katzenangel fangen kann. Das ist zum Schießen komisch!

Am liebsten hätte Chiara Menschen, die viel Zeit für sie haben. Mit anderen Katzen arrangiert sie sich zwar notgedrungen, allerdings fühlt sie sich alleine bei ihren Menschen einfach am wohlsten. Wir möchten sie daher als Einzelkatze vermitteln – gerne in einen Haushalt, in dem mehrere Leute leben. Kleine Kinder findet sie zwar ganz interessant, aber zu laut oder penetrant dürfen sie nicht sein. Dann verzieht sie sich … aber nicht weit, sie bleibt gerne in Sichtweite und beobachtet interessiert, was der kleine Mensch so tut. Denn sie ist unheimlich neugierig.

Chiaras Vertrauen und Liebe muss man sich erarbeiten, dann ist sie die goldigste und lustigste Katze, die man sich vorstellen kann. Wichtig ist ihr einfach, dass ihr Mensch ihr zeigt, dass er sich gerne mit ihr beschäftigt und sich für sie interessiert. Eine Schmusekatze, die zum Kuscheln auf den Schoß kommt, ist Chiara nicht. Nichtsdestotrotz braucht sie viel Zuneigung in Form von Zuwendung. Wenn sie zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, wird sie sich nicht aktiv in den Vordergrund rücken. Sie leidet dann still vor sich hin.

Die süße Maus ist eine ganz liebe, freundliche Katze und sucht immer die Nähe ihrer Menschen. Sie ist grundsätzlich da, wo auch wir sind. Sie wackelte anfangs etwas mit dem Köpfchen oder hielt es schief, das ist aber inzwischen kaum noch spürbar. Möglicherweise hat sie einmal einen Schlag auf den Kopf bekommen. Das macht ihr aber zum Glück nichts aus und stört sie nicht im Geringsten.

Hin und wieder beißt sie ziemlich fest zu – das meint sie aber überhaupt nicht böse. Sie weiß es einfach nicht besser und es gehört irgendwie zu ihrem persönlichen Charme dazu. Wir nehmen es ihr jedenfalls überhaupt nicht übel 😊.

Was sie mindestens genau so toll findet wie ihre Menschen, ist ein großer Balkon, gerne auch eine Terrasse oder ein kleines Gartenstück, das gesichert ist. Freigang ist sie nicht gewöhnt. Aber sie liebt es, Zeit auf dem Balkon zu verbringen und sich zu sonnen, zu schnuppern oder den Vögeln zuzuschauen. Das genießt sie sichtlich und verbringt im Frühjahr, Sommer und Herbst viel Zeit dort, am liebsten in menschlicher Gesellschaft.

Leider hat Chiara von Geburt an zu kleine Nieren. Daher muss sie ihr Leben lang Nierenfutter bekommen. Da sie aber das Nierenfutter nicht so lecker findet, füttern wir ganz normales Nassfutter mit einem Nierenpulver vermischt – zur Unterstützung der Nierenfunktion. Das klappt sehr gut und ihre Werte sind inzwischen fast normal und stabil. Ihre künftigen Besitzer sollten allerdings regelmäßig ihr Blut untersuchen lassen, um rechtzeitig reagieren zu können.

Wir wünschen uns für Chiara ein Zuhause, in dem sie viel menschliche Aufmerksamkeit, einen großen katzensicheren Balkon oder gesicherten Garten hat. Lernen Sie diese ganz besondere Samtpfote kennen und vereinbaren Sie einen Besuchstermin mit uns.

Daten Chiara

  • Geschlecht: weiblich (kastriert)
  • Alter: geboren 05/2015
  • Rasse: EKH (Europäisch Kurzhaar)
  • Ort: Arche Noah Bensheim

 


 

Wie Chiara zu uns kam

Eines Mittags klingelte es bei uns am Hoftor. Eine Frau wollte Chiara abgeben, die sie angeblich zwei Wochen vorher auf der Straße gefunden hatte. Die Katze wackelte immer wieder mit dem Kopf und wollte nichts fressen. Die Frau konnte oder wollte sich nicht um Chiara kümmern und hätte sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einfach ausgesetzt, wenn wir sie nicht aufgenommen hätten. So kümmerten wir uns natürlich um die offensichtlich kranke Katze und brachten sie sofort zu unserem Tierarzt.

Warum sie mit dem Kopf wackelt, konnte nicht endgültig geklärt werden. Wie oben erwähnt ist es möglicherweise angeboren oder wurde durch einen Schlag auf den Kopf verursacht.

Anfangs waren ihre Nierenwerte stark erhöht. Inzwischen haben wir diese aber mit entsprechendem Futter und Medikamenten in den Griff bekommen. Ihre Werte sind zurzeit absolut unbedenklich.

Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)