Blaky

Blaky wurde nach 10 Jahren von seiner Besitzerin abgebeben. Sie hat eine schwere Lungenerkrankung und kann sich nicht mehr um den Hund kümmern. Der Abschied fiel ihr sichtlich schwer, es flossen viele Tränen.

Der kleine Kerl hat in den letzten Jahren scheinbar kaum etwas kennengelernt. Andere Tiere sind ihm bspw. völlig fremd. Und er verweigert jegliche Art von medizinischer Behandlung. Er hat eine starke Ohrenentzündung und müsste eigentlich regelmäßig Tropfen bekommen, aber wir haben einfach keine Chance. Er beißt und schnappt nach uns und lässt niemanden an sich heran. Auch eine Impfung ist momentan nicht möglich. Zudem sieht es so aus, als wäre Blaky fast blind. Auch das müssen wir erst einmal weiter beobachten, bevor wir etwas unternehmen können.

Normale Streicheleinheiten sind wiederum überhaupt kein Problem für ihn. In alltäglichen Situationen lässt er sich anfassen. Auch Gassigehen liebt er. Aber die so nötige medizinische Versorgung kann nur unter Narkose erfolgen. Sobald wir ihn festhalten, flippt er aus. Ob da ein Trauma, sein schlechtes Sehvermögen oder einfach nur der unbändige Drang nach Autonomie schuld ist, wissen wir nicht.

Blaky freut sich, wie alle anderen Gnadenhofbewohner auch, sehr über Ihre Patenschaft.

Blaky

  • Geschlecht: männlich (kastriert)
  • Alter: geboren 02/2007
  • Rasse: Mix
  • bei uns seit: Oktober 2019
  • Ort: Arche Tierheim/Gnadenhof

 


Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)