Informationen zur Hundevermittlung:

Bei Vermittlungs-Anfragen können Sie uns das Vermittlungs-Formular ausgefüllt per E-Mail zusenden und/oder sich direkt mit unserem Büro in Bensheim in Verbindung setzen: 

Arche Noah Teneriffa e.V. / Obergasse 10 / 64625 Bensheim /
Tel: 06251 66117 / E-Mail: info@archenoah.de 

(Zurzeit haben wir wenige Pflegestellen für unsere Hunde, deshalb ist es uns nicht immer möglich, unsere Hunde deutschlandweit zu vermitteln. Eine Vermittlung außerhalb Deutschlands ist zurzeit nicht möglich.)

Vermittlung Hunde
Gimena

Gimena

Tierheim Arche Noah Teneriffa

Geschlecht:   weiblich (kastriert)
Alter:   geb.: 03/2007
Größe:   35 cm
Gewicht:   10 kg
Rasse:   Cocker-Spaniel
Ort:   Tierheim Arche Noah Teneriffa
Vermittelt:   Nein

 


Über Gimena

Gimena hat sich mittlerweile von den ganzen Strapazen (s. u.) erholt. Sie scheint sich damit arrangiert zu haben, dass sie als Hunderentner noch mal umziehen und jetzt bei uns im Tierheim wohnen muss. Insgesamt ist sie zutraulicher geworden und lässt auch die Ohrenpflege mittlerweile geduldig über sich ergehen. Bürsten findet sie nicht ganz so toll, aber auch da gibt es Fortschritte. Wir hoffen, dass die alte Hundedame ganz viel Glück hat und noch einmal eine Couch bei netten Menschen findet, auf der sie ihren Lebensabend verbringen kann. Sie ist sehr menschenbezogen und anhänglich, wenn sie jemanden näher kennt. Sie braucht nur eine Weile und hofft, dass sie bald wieder aus dem Tierheim ausziehen kann.

 

Wie Gimena zu uns kam

Eine spanische Familie kam zu unserem Tierarzt in die Praxis und bat ihn um Hilfe, da sie wegen eines Umzugs ihren Hund abgeben musste. Das Tier sei 7 bis 8 Jahre alt, ein wenig sehbehindert, ansonsten aber vollkommen gesund. Die Besitzer brachten uns dann eine kleine schwarze Cocker-Spaniel-Hündin, die fast blind und in einem sehr schlechten Pflegezustand war. Sie sah total verwahrlost aus, ihr Fell war völlig verfilzt. Außerdem hatte sie Verkrustungen und Entzündungen an den Ohren. Anfangs war sie freundlich und zutraulich, aber als ihr Herrchen sie bei uns zurückließ, bekam sie Panik und wollte erst mal niemanden mehr an sich heranlassen. Sie war so verwirrt und unsicher, dass sie knurrte und um sich schnappte. Beim Tierarzt stellte sich dann heraus, dass sie mindestens zehn Jahre alt sein muss. Gimena ist wohl fast blind, außerdem hatte sie unter ihrem verfilzten Fell am Gesäß eine offene, blutende Wucherung, die aussah wie ein kleiner Tumor. Dieser wurde in Narkose entfernt und stellte sich zum Glück nur als gutartiges Fettgeschwulst heraus. Da sie sowieso in Narkose lag, wurde sie gleich geschoren und von ihrem Filz befreit.

 

Aktuellere Fotos folgen…

Anzahl der Ansichten (589)/Kommentare (0)

TAGs:

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x

Arche Noah Teneriffa e.V.
Obergasse 10
D-64625 Bensheim

Telefon: +49 6251 66117
Telefax: +49 6251 66111
eMail:    info@archenoah.de

Sparkasse Bensheim
Konto: 10 10 800
BLZ: 509 500 68

IBAN: DE80 5095 0068 0001 0108 00
BIC-Swift: HELADEF1BEN