In stiller Trauer...


Liebe Tierfreunde!

Wir trauern um Ute Lobüscher, unsere Vorsitzende und Gründerin von Arche Noah Teneriffa e.V., die wir am 08.09.2015 nach langer, schwerer Krankheit verloren haben. Auf Utes Wunsch fand die Urnenbeisetzung in aller Stille nur im engsten Kreis der Familie statt.

 

Das gesamte Team der Arche Noah möchte ihr Lebenswerk mit einem Nachruf ehren:

Als Ute Lobüscher 1990 nach Teneriffa in den Urlaub flog, ahnte sie nicht, was danach alles entstehen würde. Konfrontiert mit dem ganzen Tierelend auf der Insel widmete sie sich von da an mit all ihrer Kraft und Liebe dem Tierschutz und machte sich die Rettung hilfsbedürftiger Tiere zur Lebensaufgabe.

Sie setzte aus Überzeugung alles daran anderen Menschen zu vermitteln, dass alle Lebewesen ein Anrecht auf ein würdiges Dasein haben und konnte durch ihre hingebungsvolle Arbeit so vielen Hunden und Katzen das Leben retten. Sie wollte einen Ort schaffen, an dem die Tiere sicher und geborgen sind und setzte trotz aller Widrigkeiten und Rückschläge alles daran ein großes Tierheim zu bauen. Durch ihren unermüdlichen Einsatz für die Tiere, Unterstützung von ihrer Familie und vielen Tierfreunden hat sie einen Ort geschaffen, an dem ihre Schützlinge liebevoll betreut ihr Leben verbringen, oder auf ein neues Zuhause hoffen können.

Sie hat sich der Verantwortung gegenüber unseren Mitgeschöpfen stets gestellt, war immer zur Stelle, wenn ein Tier irgendwo Hilfe benötigte und verbrachte unzählige Nächte mit dem Aufpäppeln und Versorgen ihrer Schützlinge. Sie war unermüdlich im Einsatz und hatte immer ein offenes Ohr, auch für die zwischenmenschlichen Probleme im Tierheim. Man konnte sie stets um Rat fragen und bekam immer eine ehrliche Antwort und direkte Meinung von Ute. Wir werden ihren trockenen Humor und ihre erfrischend ehrliche Art, Dinge auf den Punkt zu bringen, sehr vermissen. Sie hat sich auch in schwierigen Zeiten nie unterkriegen lassen. Trotz der vielen menschlichen  Enttäuschungen und dem ganzen Tierelend hat sie nie den Glauben an das Gute im Menschen verloren. Ute Lobüscher lebte  viele Jahre, die meiste Zeit des Jahres über im Tierheim, zusammen mit ihren geliebten Katzen und Hunden und pendelte zwischen Teneriffa und Deutschland, um ihre Familie zu sehen.

Bis zu ersten Krebserkrankung 2009 leitete sie das Tierheim und neben ihrer Familie, war das Wohl der Tiere immer das Wichtigste für sie. Nach  Chemotherapie und Operation im August 2009 ging sie im März 2010 wieder zurück in ihr Tierheim nach Teneriffa. Bis zum Dezember 2013 kümmerte sie sich wieder um den Tierheimbetrieb und die Betreuung und Versorgung ihrer Schützlinge. Besonders die Tiere, die nie vermittelbar waren und ihr Leben lang bei der Arche Noah blieben, lagen ihr sehr am Herzen. Im Januar 2014 kam dann die schlimme Diagnose, der Krebs war wieder zurück. Trotz ihrer schweren Erkrankung kümmerte sie sich von Zuhause aus weiterhin um das Wohl der Tiere und die Aufrechterhaltung des Tierheimbetriebes. Sie leitete das Tierheim von Bensheim aus weiter.


Sie gehörte zu den wenigen Menschen die nicht wegsahen, sie handelte und machte es sich zur Lebensaufgabe den hilfsbedürftigen Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen.

Wir haben einen einzigartigen Menschen verloren. Wir trauern um eine besondere Tierschützerin, Tierheimleiterin, Freundin und Weggefährtin und sind dankbar, dass wir diese starke, mutige  Frau kennenlernen durften.

Sie hat uns immer wieder gezeigt, dass es sich lohnt, um jedes einzelne Tier zu kämpfen und hat diese Welt durch ihren selbstlosen Einsatz und die Liebe zu den Tieren ein klein wenig besser gemacht. Ute Lobüscher wird im Tierheim immer allgegenwärtig sein. Was bleibt, ist sich an die unvergesslichen, schönen, aber auch an die traurigen und rührenden Momente mit ihr zu erinnern und ihr Lebenswerk in Ehren zu halten. Das Tierheim, der Blick in die vielen dankbaren Hunde- und Katzenaugen und der Gedanke an die vielen Leben, die sie durch ihre Arbeit positiv verändern konnte, werden uns immer an sie erinnern. Sie wird im Tierheim wohl immer in Gedanken bei uns sein und wir werden uns im Stillen bestimmt oft fragen "Was würde Ute jetzt tun?"

Wir werden den Verein, das Tierheim „ihr Lebenswerk“ in ihrem Sinne weiterführen.

Ute Lobüscher hatte ein Lieblingszitat von Helen Keller:

''Die meisten haben eine falsche Vorstellung davon was wahres Glück ist. Man erreicht es nicht durch Befriedigung der eigenen Bedürfnisse, sondern durch Hingabe an eine würdige Lebensaufgabe!''


Arche Noah Teneriffa e.V.
Obergasse 10
D-64625 Bensheim

Telefon: +49 6251 66117
Telefax: +49 6251 66111
eMail:    info@archenoah.de

Sparkasse Bensheim
Konto: 10 10 800
BLZ: 509 500 68

IBAN: DE80 5095 0068 0001 0108 00
BIC-Swift: HELADEF1BEN